Projektphasen

HERMES als Methode

Systematisches Vorgehen zur Prozessunterstützung. Aufteilung in Projektphasen mit Ergebnissen, Vorgehen und Rollen. Mit der HERMES-Methode werden die häufig sehr komplexen Informatikprojekte in greifbare Phasen aufgeteilt. Jede Phase hat ihre definierten Zieldokumente und Entscheidungsgrundlagen für die Freigabe der nächsten Projektphase. Je nach Projekt können einzelne Projektphasen weggelassen oder zusammengefasst werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.hermes.admin.ch.

Initialisierung (Phase 1)

Ziel: Definition der Ausgangsbasis

Ergebnis der Projektphase: Projektantrag

Entscheid: Genehmigung des Projektantrags mit Unterschrift à Projektauftrag. Freigabe der Phase Voranalyse

Voranalyse (Phase 2)

Ziel: Erarbeiten von Lösungsvarianten und Lösungsauswahl

Ergebnis der Projektphase: Zielvereinbarung Lösungswahl Bericht "Voranalyse"

Entscheid: Freigabe der Phase Konzept

Konzept (Phase 3)

Ziel: Umfassend beurteiltes Konzept

Ergebnis der Projektphase: Detailkonzept, Bericht "Konzept"

Entscheid:Freigabe der Phase Realisierung

Realisierung (Phase 4)

Ziel: Erstelltes System und Vorbereitung für die Migration abgeschlossen

Ergebnis der Projektphase: Systemspezifikation Systemfertigstellung Bericht "Realisierung"

Entscheid: Freigabe der Phase Einführung

Einführung (Phase 5)

Ziel: Installiertes und genutztes System, ausgebildete Benutzer

Ergebnis der Projektphase: Systemmigration Systemabnahme Bericht "Einführung"

Entscheid: Freigabe der Phase Abschluss

Abschluss (Phase 6)

Ziel: Dokumentierte Projekterfahrungen und Übergabe an Betrieb

Ergebnis der Projektphase: Bericht "Projektschlussbeurteilung"

Entscheid: Projektende